Schritte in den Dialog – frühe pragmatisch-kommunikative Therapie mit Eltern

Inhalt des Seminars:

„Schritte in den Dialog“ ist ein Therapieansatz, der speziell für die frühe Intervention bei sprachentwicklungsverzögerten Kindern mit Einschränkungen in der vorsprachlichen Kommunikation entwickelt wurde. Der systematische und kleinschrittige Aufbau von Routinen und Formaten hilft den Kindern, Kommunikation und Sprache zu entdecken. Vorzugsweise erfolgt die Anwendung der Strategien durch die unmittelbaren Bezugspersonen, die Eltern. Alternativ ist deren Anwendung aber auch in der direkten Therapie mit dem Kind möglich.

Neben der theoretischen Einführung in das Thema werden vor allem durch Videoarbeit und Fallbeispiele praxisbezogene Kenntnisse für das einzeltherapeutische Setting vermittelt und folgende Fragestellungen bearbeitet:

  • Was ist „Schritte in den Dialog“ und für wen ist dieser Ansatz geeignet?
  • Wie erfasse und analysiere ich zielorientiert vorsprachliche Kommunikation? Videoanalyse
  • Wie sehen die konkreten therapeutischen Schritte aus?
  • Einführung in die Interventionstechniken, Praktische Übungen. Ziel ist es am 2. Tag, die Grundlagen praktisch umzusetzen.
  • Es werden:
    Therapiebausteine und Didaktik von Schritte in den Dialog“ erarbeitet
    Videoarbeit und Videofeedback geübt
    Stundenkonzepte für jeden Interventionsschrittbesprochen

Referentin:

Delia Möller, Logopädin und Diplom-Psychologin, Ausbildung zur Logopädin und Studium der Psychologie in Hamburg. 2000 – 2012 klinische und wissenschaftliche Mitarbeit in der Klinik für Hör-, Stimm- und Sprachheilkunde am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf in verschiedenen Projekten rund um das Thema „Frühintervention bei Sprachentwicklungsstörungen“. Seit 2012 als Psychologin im kinder- und jugendpsychiatrischen Dienst der Stadt Hamburg beschäftigt. Weiterbildungen als Hanen Certified SL-T und in Erziehungsberatung (Triple P). Freiberufliche Dozentin und Trainerin für frühe Sprachintervention und Erziehung.

Termine

Freitag, 03.11. 2017 von 15.30 – 20.00 Uhr
Samstag, 04.11.2017 von 9.00 – 17.00 Uhr

Fortbildungspunkte: 16
Teilnehmerzahl: mindestens 16, maximal 20
Anmeldeschluss: 20. Oktober 2017

Mehr Details & Anmeldung