Syntax Therapie mit PLAN

Syntax-Therapie mit PLAN (nach Siegmüller & Kauschke, 2006)

Inhalt des Seminars:

Den theoretischen Hintergrund des Seminars bildet der Patholinguistische Therapieansatz (PLAN, Siegmüller & Kauschke, 2006) mit seinen syntaktischen Therapiebereichen zum Aufbau von ersten Wortkombinationen, zur Verbzweitstellung und zur Flexibilisierung von Satzstrukturen sowie zum Aufbau von Äußerungen mit grammatisch eingebundenen Verben („Schnittstellentherapie“). Der rote Faden des Seminars verläuft von der frühen zur späten syntaktischen Entwicklung, welche jeweils kurz theoretisch erklärt und dann in Bezug auf Diagnostik und Therapie vertieft wird. Die einzelnen Therapiebereiche werden vorgestellt, mit Fallbeispielen verdeutlicht und die therapeutische Umsetzung vertieft. Hierbei werden die unter der Herausgeberschaft von Kauschke & Siegmüller 2012 neu erschienenen einzelfallorientierten „Materialien zur Therapie nach dem Patholinguistischen Ansatz: Syntax und Morphologie“ einbezogen.

Ziel des Seminars:

Die Teilnehmer sollen nach dem Seminar ihr Wissen über die syntaktische Entwicklung vertieft haben. Des Weiteren sollen sie die Grundlagen der syntaktischen Therapie im Patholinguistischen Therapieansatz (PLAN, Siegmüller & Kauschke, 2006) kennengelernt sowie Sicherheit in der Diagnostik und Therapieableitung syntaktischer Störungen bei Kindern im Rahmen dieses Ansatzes erworben haben.

Referentin:

Jeannine Schwytay
2001 Erwerb des akademischen Grades als Diplom-Sprachwissenschaftlerin (Patholinguistik) an der Universität Potsdam, 1994-2001 Studium der Diplom-Patholinguistik an der Universität Potsdam.

2002-2004 freiberufliche sprachtherapeutische Tätigkeit am Zentrum für angewandte Patholinguistik Potsdam (ZaPP).

2001-2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Linguistik, am Lehrstuhl für Psycholinguistik an der Universität Potsdam. Seit 2008 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Department Linguistik am Lehrstuhl für Psycholinguistik an der Universität Potsdam.

Seit 2003 freiberufliche Tätigkeit als Dozentin in der beruflichen Weiterbildung von SprachtherapeutInnen und ErzieherInnen.

 

Termine

Freitag, 17. November 2017, 13.00 – 19.00 Uhr
Samstag, 18. November 2017, 9.00 – 16.30 Uhr

Fortbildungspunkte: 15
Teilnehmerzahl: mindestens 16, maximal 20
Anmeldeschluss: 03. November 2017

Mehr Details & Anmeldung