Lesung in der BFL

Detlef-Michael Braatz, 1958 in Hamburg geboren und aufgewachsen, stottert seit dem Kindergartenalter. Mannigfaltige Erlebnisse in der Kindheit und Jugend wirkten in der Form auf ihn ein, dass sich sein Vermeideverhalten sehr ausgeprägt entwickelte und ihm als Folge davon den größten Teil seines Lebens ein meist schweres und blockadenreiches Stottern beschert wurde.

Wie viele Stotternde durchlief auch er die unterschiedlichsten Behandlungsformen, welche jedoch nicht von Erfolg gekrönt waren und sogar zum Teil sein Sprechen noch verschlimmerten. Erst mit Mitte fünfzig legte er sein darauf beruhendes Misstrauen gegenüber Stottertherapien ab und konnte so aufgrund der positiven Entwicklung der seriösen Ansätze wie zum Beispiel des Fluency Shapings und der Stottermodifikation nach Charles Van Riper sein Stottern flüssiger gestalten.

Detlef-Michael Braatz möchte in „Eine Reise mit einem Päckchen voller Blocks – Kindheits- und Jugenderlebnisse eines Stotternden“ auf den hohen Stellenwert der elterlichen Verantwortung bezüglich des Handikaps ihres Kindes aufmerksam machen sowie Folgen aufzeigen, welche aus einer falschen Umgehensweise damit resultieren können. Hierbei bindet er sieben selbstgeschriebene Lieder in die Lesung ein.

Nach der Buchpräsentation steht der Autor für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

 

Termin:

2. Juli 2019, 18.00 - 20.00 Uhr

Veranstalter:

Berufsfachschule für Logopädie der Ev. Krankenhaus Alsterdorf gGmbH ( http://www.bfl-hamburg.de)

Veranstaltungsort:

Berufsfachschule für Logopädie, Bodelschwinghstr. 23, 22337 Hamburg

 

Freier Eintritt

 

 

Anmeldung bitte bis 24.06.2019 unter: info@bfl-hamburg.de

Zurück

Berufsbild

Ausbildung

Fort- und Weiterbildung

Aktuelles

Bewerbung

Wir freuen uns ganzjährig auf Ihre Bewerbung, damit wir Sie zu den Bewerbungsgesprächen einladen können.

Wir über uns

Die Berufsfachschule für Logopädie in Hamburg.

Info-Nachmittage

An unseren Info-Nachmittagen haben wir Zeit für ein persönliches Gespräch mit Ihnen.