Lesung

Gut 25 Gäste folgten der Einladung der Berufsfachschule für Logopädie, um mitzuerleben, wie der Autor Uwe Keller von seinem Leben nach dem schweren Schlaganfall 2001 erzählt. Uwe Keller erlitt 1998 zunächst einen leichten Schlaganfall, von dem er sich im Verlauf sehr gut erholen konnte. Im September 2001 folgte dann ein zweiter, deutlich schwererer Schlaganfall. Seine Prognosen kurz nach dem Schlaganfall waren nicht wirklich gut.

Was er seitdem alles erlebt, gesehen und wieder erlernt hat, beschreibt der ehemalige Landschaftsgärtner eindrücklich in seinen beiden autobiographischen Büchern, aus denen er im Rahmen der Veranstaltung vorlas. „Am Tag meiner Entlassung aus der Reha sagte mein behandelnder Arzt zu mir: Vielleicht werden Sie einmal einen 3-Wort-Satz sprechen können. Und nun stehe ich hier und spreche zu Ihnen“, so Uwe Keller mit einem verschmitzten Grinsen.  

Das Sprechen nach solch einem schweren Schlaganfall ist natürlich erschwert. Aber getreu seinem Lebensmotto: „Gib niemals auf, jeder Mensch ist einzigartig und hat ein Recht auf das Leben“ hat sich Uwe Keller zurück ins Leben gekämpft und damit insbesondere den anwesenden Betroffenen und ihren Angehörigen großen Mut gemacht - ein sehr persönlicher und eindrucksvoller Abend für alle Besucher.

Zurück

Schwerpunkte der Berufsfachschule für Logopädie

Berufsbild

Ausbildung

Fort- und Weiterbildung

Kontakt

Aktuelles

Info-Nachmittage

An unseren Info-Nachmittagen haben wir Zeit für ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Info-Nachmittage

An unseren Info-Nachmittagen haben wir Zeit für ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung jeweils bis zum 31. Dezember, damit wir Sie zu den Bewerbungsgesprächen im Februar einladen können.

Wir über uns

Die Berufsfachschule für Logopädie in Hamburg.

Kontakt

Sprechen Sie uns an!

Info-Nachmittage

An unseren Info-Nachmittagen haben wir Zeit für ein persönliches Gespräch mit Ihnen.